Heine, Vers-Epen

"Deutschland. Ein Wintermärchen" ungekürzt! Mit Unterstützung durch das Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf entstand auch "Atta Troll. Ein Sommernachtstraum", das weniger bekannte, doch vielleicht noch schönere Versepos. Wieder zu erleben sind beide '22 auf der MS Goldberg: das jüdische Theaterschiff ankert derzeit in Berlin.



Melville, Moby Dick

Startschuss für ein neues Gemeinschaftswerk ist eine experimentelle Videoarbeit, realisiert im Stipendianten-Programm von Neustart Kultur. Den Klassiker der amerikanischen Literatur begann ich dafür aus der Perspektive des Schauspielers ins Deutsche zu übertragen. Es entstand Loomings | Spiegelungen, das Eingangskapitel aus Melvilles Roman. In den nächsten Schritten soll das ganze Werk mit einem Ensemble ins transdigitale Spiel gebracht werden.



Romeo und Julia

Der Sommer '22 bringt mich nach München, wo ich als Shakespeares Romeo im Ensemble der Freien Bühne aufgehe. Regie führt Ulf Goerke. Wir spielen unter anderem an den Münchner Kammerspielen, später am Staatstheater Augsburg und beim Festival InTaKT am Schauspiel Graz.



CV

Film- und Theaterarbeiten, Auswahl aus den Jahren 2011-2022.

2011

Metropoltheater München: "Woyzeck", Büchner; Rolle: Hauptmann; Preis der Bayerischen Theatertage - Kampnagel, Hamburg "tier. man wird doch bitte unterschicht", Palmetshofer; Rolle: der Sohn

2012

"Pass gut auf ihn auf" ZDF - Fernsehfilm; Regie: Johannes Fabrick; Goldene Nymphe in Monte Carlo - Akademietheater München: "Leben Trilogie", praktische Diplomarbeit an der Bayerischen Theaterakademie/ Hochschule für Musik und Theater

2013

Landestheater Detmold: Der Räuber Hotzenplotz", Preußler; Rolle: Kasperl; Regie: Axel Stöcker - "Gefährliches Schweigen", ZDF Reihe

2014

"Berlin" Kino; Regie: Nikolai Müllerschön; Casting: Franziska Aigner; Kino/ RTL - Stadttheater Fürth: Der eingebildet kranke Kröterich", nach Molière; Dramaturgie Paul Maar

2015

Deutsches Schauspielhaus, Hamburg: "Glaube, Liebe, Hoffnung", Horváth; Rolle: Alfons Klostermeyer - "Ludwig XIV. von Frankreich", Rolle: der junge Ludwig; Regie: Pepe Pippig, ZDF/ arte

2016

Aufbau Verlag Berlin /Aufbau Haus: "Die erste jüdische Republik", Scholem Alejchem; Regie: Yannik Böhmer; in der Folge im Kulturprogramm des Zentralrats der Juden in Deutschland

2017

Agon Theater GmbH, München: "Deutschstunde", durch Verfasser Siegfried Lenz autorisierte Uraufführung; Hauptrolle - Regie: Stefan Zimmermann; ausgezeichnet mit dem Inthega-Preis "Die Neuberin"

2018

Schauspiel Frankfurt und Oper Frankfurt, Frankfurt am Main: "Norma", Vincenzo Bellini - Rolle: Chorführer; Regie: Cristof Loy

2019

Theater im Palais Unter den Linden, Berlin: "Deutschland. Ein Wintermärchen", Heinrich Heine; ungekürzte Theateradaption; zu Gast am Heinrich-Heine-Institut; Eröffnung Literaturtage der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf

2020

Theater im Palais Unter den Linden, Berlin; mit "Atta Troll. Ein Sommernachtstraum" erstmals beide Versepen Heines - "Deutschland. Ein Wintermärchen" im Kulturprogramm des Zentralrats der Juden in Deutschland

2021

Neustart Kultur: "Loomings | Spiegelungen" (Eingangskapitel aus Herman Melvilles "Moby Dick; or: The Whale"), eigene Übertragung aus dem Englischen als Stipendiat der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten

2022

Münchner Kammerspiele/ Schauspiel Graz u. a.: Romeo und Julia; Rolle Romeo; Regie: Ulf Goerke - Jüdisches Theaterschiff MS Goldberg/ Theater im Palais Unter den Linden: Wiederaufnahmen von Heines Versepen



Kontakt


agentur norbert schnell
Abendrothsweg 23
20251 Hamburg

t +49.40.41 62 33 00
f +49.40.41 62 33 01
info@agentur-norbert-schnell.de